Beitrag

Den Dingen ein zweites Leben geben – Gut erhaltene Kleidung und Haushaltswaren gesucht!
Veröffentlicht am 17.07.2023

(Foto von links: Marie Theres Schmitz, Martina Gruhn, Ulla Weidehoff, Petra Adler und Anne Pusch)

Schon mehr als 20 Jahre ist die Kleiderkammer wichtiger Bestandteil des Dornberger Lebensmittelkorbes. Familien oder Einzelpersonen mit nachgewiesenem geringem Einkommen können hier für „kleines Geld“ Kleidungsstücke, Bettwäsche, Haushaltswaren oder Kinderspielzeug erwerben. „Für Beträge zwischen 0,50 – 4 Euro bekommen unsere Gäste passende Schuhe, Blusen, T-Shirt, Hosen oder auch Winterjacken“, sagt Martina Gruhn. Zusammen mit einem Team von aktuell 5 weiteren ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen sortiert sie die gespendeten Kleidungsstücke und präsentiert sie nach Textilienarten und Größen. „Bei uns können sich ganze Familien ausstatten, da wir von Baby- über Kinderkleidung bis hin zu verschiedenen Größen für Erwachsene eine breite Palette von Kleidungsstücken anbieten“, ergänzt Marie Theres Schmitz. Sie ist von Anfang an dabei und kennt die Bedürfnisse und den Geschmack von vielen ihrer Gäste. „Besonders gesucht werden Kinderschuhe. Aber natürlich auch gut erhaltene, saubere Erwachsenen-Bekleidung. Am liebsten Sachen, die zur aktuellen Saison passen und modisch nicht allzu sehr veraltet sind“, fügt sie hinzu.

Seit dem Umzug des Lebensmittelkorbes von der alten Dornberger Schule ins Gemeindezentrum in Babenhausen steht zwar der Kleiderkammer ein eigener Raum zur Verfügung, aber auch hier ist der Platz begrenzt. Deshalb bitten die Mitarbeiterinnen darum, im Sommer keine Wintersachen zu bringen (und natürlich auch umgekehrt). Zudem müssen die gespendeten Kleidungsstücke immer aufmerksam durchgesehen und ggf. aussortiert werden, wenn sie verschmutzt oder defekt sind oder wenn sie aufgrund der sich wandelnden modischen Vorstellungen völlig aus dem Rahmen fallen. Die heilen bzw. noch brauchbaren Stücke, die aber voraussichtlich keine Abnehmer*innen finden, werden an die Rumänienhilfe weitergegeben. „So stellen wir sicher, dass all die gespendeten Kleidungsstücke eine weitere nützliche Verwendung finden“, unterstreicht Martina Gruhn.

Viele der Gäste sind auch an Bettwäsche sowie funktionierenden Haushaltsgegenständen interessiert. Besonders gern werden gut erhaltene Kochtöpfe und Pfannen, aber auch kleine elektrische Geräte wie Toaster, Staubsauger, Kaffeemaschinen oder Mikrowellen genommen. Nicht begehrt sind Auto-Kindersitze, Umtöpfe oder Gläser. Aufgrund des begrenzten Raumangebotes können auch keine Kleinmöbel oder Teppische ins Angebot genommen werden.

Die Kleiderkammer ist jeden 1. und 2. Freitag des Monats zwischen 11 und 13:30 Uhr für die Gäste des Lebensmittelkorbes geöffnet. Sach- bzw. Kleidungsspenden werden gern vorher, d.h. zwischen 8:30 und 10:30 Uhr, angenommen.

Vor Abgabe der Spenden bitte telefonisch Kontakt mit Martina Gruhn aufnehmen. Sie ist erreichbar unter 0521-880053. Sollte sie nicht da sein, bitte auf dem Anrufbeantworter eine Nachricht hinterlassen, sie ruft dann zeitnah zurück. 


Text und Fotos: Andreas Becker-Brandt

 

Weitere Beiträge

Watermark-Team aus Herford überbringt Spende an DLK

Am 23.01.24 bekam der Dornberger Lebensmittelkorb willkommenen Besuch von Imke Höckmann (2. v. r.) und Michael Hobel (4.v.r), zwei Mitarbeitende des Xylem Konzerns, einem international agierenden Hersteller von Wassertechnologien mit Produktionsstandort in Herford....

OWL-Weihnachtskisten-Aktion

Gemeinsam mit den anderen Lebensmittelausgabe-Stellen in Bielefeld organisiert der Dornberger Lebensmittelkorb jedes Jahr die OWL-Weihnachtskisten-Aktion. In der Vorweihnachtszeit werden Aufrufe gestartet, schön gestaltete Kisten mit leckeren und haltbaren...

Die freundlichsten Fahrer im Bielefelder Nord-Westen

"Hallo, wir sind vom Dornberger Lebensmittelkorb und möchten gern die Lebensmittel-Spenden abholen." Gut gelaunt begrüßen Gerd Stockmeyer, Erwin Tautz, Dieter Herms und viele weitere Fahrer des DLK die Mitarbeiter:innen in den Supermärkten, Bäckereien und Hofläden,...

Versorgen statt entsorgen – Mitarbeit im Dornberger Lebensmittelkorb

(Foto: Gisela Fürstenau (vorne li.) und Ingelore Prochnow (vorne re.) zusammen mit weiteren Mitarbeiter*innen des DLK) Viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer haben seit mehr als 20 Jahren jeden Freitag einen festen Termin: Lebensmittel aus den Märkten und...

Cookie Consent mit Real Cookie Banner